Ein voller Erfolg: die 1. Kids Watt Academy

Von links nach rechts: Wegweiser für die Jungforscher, Eröffnungsfeier, Forscherzelt, Wattwanderung
Von links oben nach rechts unten: Wegweiser für die Jungforscher, Eröffnungsfeier, Forscherstation IV, Wattwanderung

Da waren sich alle einig: Müll im Meer – das geht gar nicht und das muss verhindert werden! Der erste Schritt: Aufklärung. Wo: am besten vorort. Wie: spielerisch und dennoch sachkundig. Zielgruppe: die Erwachsenen von morgen.

Das waren die Eckpunkte, über die sich die Veranstalter der 1. Kids Watt Academy unter der Federführung von Cheforganisatorin Ulrike Hartinger-Muth und der Schirmherrschaft der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer schnell einig waren. Und nach monatelangen intensiven Vorbereitungen fand die 1. Kids Watt Academy vom 3. bis zum 5. Juni 2016 in Center Parcs Park Nordseeküste statt. Um es direkt zu sagen: Sie war ein voller Erfolg und wird im nächsten Jahr erneut stattfinden. Denn die Begeisterung über den Ablauf und die Ergebnisse bei allen Beteiligten war einhellig und kaum zu bremsen.

Im Mittelpunkt des Wochenendes standen die weltweit einzigartige Naturlandschaft des Wattenmeers und 150 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren. Unter fachkundiger Anleitung wurden die Kinder zu Forschern und das Wattenmeer zum Forschungsobjekt. Der Fokus lag dabei auf der zunehmenden Verschmutzung des UNESCO-Weltnaturerbes durch Müll und die Folgen für Flora, Fauna und Menschen.

Kinder – nicht nur aus der Region sondern aus allen Teilen Deutschlands – erforschten in Arbeitsgruppen Ursachen und Folgen der Umweltverschmutzung. Sechs Zelte boten dabei sowohl räumlich als auch thematisch den Rahmen und die Grundlagen für Fragen und Antworten, Experimente und Lösungsansätze. Experten von Natur- und Umweltschutzorganisationen standen den jungen Forscherinnen und Forschern dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Von links oben nach rechts unten: Beweggründe eines Jungforschers, Stockbrotessen, Forscherstation V, Schirmherr und Organisatorin
Von links oben nach rechts unten: Beweggründe eines Jungforschers, Stockbrotessen, Forscherstation V, Schirmherr und Organisatorin

Einige der Ergebnisse der Forscherakademie sind sehr greifbar: Das Abfallentsorgungsunternehmen GIB wird beispielsweise 500 Stofftaschen mit den besten Anti-Müll-Sprüchen bedrucken. Diese wurden in einer Ideenwerkstatt von den Jungforschern selbst entwickelt. Werbebotschaften für die Reinhaltung des Wattenmeers können so praktisch und multiplizierend in und durch die Welt getragen werden.

Zum Abschied am Sonntagnachmittag, den die Initiatorin Ulrike Hartinger-Muth begeistert als „eine ganz tolle Verabschiedung im proppevollen Festzelt“ zusammenfasste, erhielt jedes Kind ein Forscherdiplom sowie ein Setztöpfchen aus Stoff mit Erde und Strandfliedersamen – als Erinnerung an das tolle Wochenende in Park Nordseeküste und als ökologisches Sinnbild für ein wachsendes Umweltbewusstsein.

Bis zur 2. Kids Watt Academy, die voraussichtlich Ende Mai 2017 erneut in Center Parcs Park Nordseeküste stattfindet, wird aus dem Samen eine überlebensfähige Pflanze geworden sein.
 

comments powered by Disqus