Frühlingserwachen bei Center Parcs

Hausbiologe Jean Henkens erklärt das Frühlingserwachen der Natur bei Center Parcs


Sie haben es sicher schon gemerkt: Die Tage werden wieder länger, wir bekommen wieder mehr Sonne und Licht ab – Licht, das auch die Natur beeinflusst und erwachen lässt. Nicht ohne Grund ist dieser Tage, am 20. März, Frühlingsanfang. Unser Center Parcs-Hausbiologe Jean Henkens gewährt uns einen Einblick in das, was in Flora und Fauna in den kommenden Wochen passiert.

Vögel bereiten den Nestbau vor

„Alle Vögel in unseren Parks inspizieren in den kommenden drei bis vier Wochen Materialien für ihren Nestbau“, erklärt Jean Henkens. „Amseln beispielsweise graben in der Erde, Tauben suchen nach Zweigen, Meisen durchkämmen die Natur nach Schafhaaren zum Nestbau. Kohl- und Blaumeisen wirbeln rund um die Ferienhäuser auf der Suche nach dem besten Platz, um ihre Nester zu bauen.“

Vögel bereiten im Frühling bei Center Parcs ihren Nestbau vor


Pflanzen treiben aus

Anfang bis Mitte März treiben auch die ersten Pflanzen aus. Bäume beginnen damit, neue Blätter wachsen zu lassen. „Eine besonders interessante Pflanze in den Parks von Center Parcs ist der Schwarzdorn, der zu den Steinobstgewächsen gehört“, so Biologe Henkens. „Er findet sich in fast all unseren Parks. Die weißen Blüten beginnen derzeit zu wachsen, was fabelhaft aussieht. In etwa so, als ob in einigen Metern Höhe im Wald Spitzenkleider hängen würden.“

Im Frühling blüht der Schwarzdorn bei Center Parcs


Der Bienenpopulation geht es gut

Jean Henkens weiß natürlich, wie wichtig Schwarzdorn und andere Nektarpflanzen als wertvolle Nahrungsquelle für eine zunehmend bedrohte Insektengruppe sind: „Mit dem Erblühen der Pflanzen beginnt auch die Nektarsuche der Bienen. Innerhalb unserer Parks geht es den Bienenpopulationen sehr gut. Wir sind nämlich sehr darauf bedacht, die Population gesund zu halten, weshalb wir eine Menge von Nektarpflanzen in unseren Parks haben. Wie gut es Bienen bei Center Parcs haben, macht eine Zahl deutlich: Über den Sommer produziert ein Park durchschnittlich 188 Kilogramm Nektar.“

Machen Sie derzeit in einem unserer Parks Urlaub? Oder in den kommenden Wochen? Dann achten Sie doch einmal drauf, was sich beim Frühlingserwachen in der Natur so alles tut. Aber bitte seien Sie dabei behutsam, stören und zerstören Sie nichts. Und wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie sich Center Parcs für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einsetzt, dann schauen Sie hier.

comments powered by Disqus