5 Tipps: So planen Sie Ihr Wochenende mit Freunden

Ein toller Kurzurlaub mit Freunden


„Wir wollen einfach mal wieder ein Wochenende wegfahren. Alle zusammen!“ Leichter gesagt als getan ... Wir sind nämlich fünf Paare, von denen zwei ein Kind haben, ein Paar hat einen äußerst lebhaften Welpen, ein Paar baut gerade ein Haus und ein Paar muss regelmäßig am Wochenende arbeiten. Ließ sich das unter einen Hut bringen? Ja, wir haben es geschafft! Hier sind unsere fünf Tipps.

Termine vorab blocken

In Online-Terminplanern wie z. B. Doodle kann man schon Monate im Voraus mögliche Termine festlegen. Sobald ein Datum gefunden war, das bei allen noch frei war, sorgten wir dafür, dass es jeder durch das Senden einer Kalendereinladung blockt.

Für jeden etwas

Es war uns wichtig, nicht zu weit fahren zu müssen, denn eines der Paare konnte nur für einen Tag kommen. Außerdem mussten Hunde willkommen sein. Noch dazu musste der Ferienort ebenso kinder- wie männerfreundlich sein – denn die großen Jungs mögen es am liebsten adrenalinreich. Und schließlich wollten wir es uns auch irgendwann zusammen im Haus gemütlich machen. Da fiel die Wahl schnell auf Center Parcs.

Nicht zu viel Stress machen

Es gab ohnehin viel zu organisieren. Da haben wir beschlossen, es uns nicht unnötigerweise noch schwerer zu machen – denn wir wollten natürlich möglichst viel unbeschwerte Zeit miteinander verbringen. Also suchten wir uns ein Ferienhaus mit Geschirrspüler und frisch bezogenen Betten bei Ankunft aus. Dazu haben wir uns noch ein Handtuchpaket gebucht. Aber das Schönste war, dass wir jeden Morgen am herrlichen Frühstücksbuffet im Market Dome essen konnten.

Es reist sich besser mit leichtem Gepäck

Der größte Urlaubsstress entsteht bekanntermaßen beim Packen. Zum Glück gibt’s bei Center Parcs so vieles schon vor Ort: Fahrräder (zu mieten im Cycle Center), Babynahrung (in den Restaurants), Hochstühle und Kinderbetten (im Ferienhaus) oder Gesellschaftsspiele (auszuleihen an der Rezeption). Lebensmittel konnten wir im großen Supermarkt kaufen (natürlich auch Dinge, die wir vergessen hatten, wie Windeln oder einen Kasten Bier). Um das alles mitzuschleppen, wäre das Wochenende viel zu kurz gewesen.

Nichts muss, alles kann

Wann immer die Jungs die schönen Mountainbike-Routen auskundschaften wollten, sollten sie es können. Wenn die Mädels währenddessen lieber eine gemütliche Wanderung machen wollten, sollte auch das problemlos gehen. Wenn die Kinder tausendmal die Rutsche im Kinderbecken des Aqua Mundo runterrutschen wollten, sollten sie es können. Und beim Frühstück im Evergreenz sollten alle ihr Tablett gern fünfmal auffüllen dürfen. Hauptsache, uns blieb genug Zeit zum Quatschen, Lachen und Genießen. Und das ist uns gelungen!

comments powered by Disqus