5 tolle Kinderbücher für den Urlaub


Kinder lieben es, Bücher zu lesen, Bilder anzusehen und vorgelesen zu bekommen. Die Geschichten regen ihre Fantasie an: Sie gehören zum Einschlafritual wie der Gutenachtkuss. Grund genug, um ein paar schöne Kinderbücher mit in den Urlaub zu nehmen. Doch welche? Hier finden Sie unsere besten 5!

Die kleine Raupe Nimmersatt

Ein weltberühmtes Kinderbuch. Ein Klassiker. Sicher kennen Sie es noch von damals, als Sie selbst klein waren. Dieses Kinderbuch von Eric Carle kam nämlich schon 1969 heraus. Es erzählt die Geschichte einer Raupe, die immerzu Hunger hat und frisst, bis sie schreckliche Bauchschmerzen bekommt. Am Ende verpuppt sie sich, und heraus kommt ein herrlicher Schmetterling. Von diesem Werk gibt es inzwischen allerlei Versionen, etwa ein Bastelbuch.

Der Regenbogenfisch

Noch so ein Klassiker! In diesem Buch von Marcus Pfister geht es um Einsamkeit und Freundschaft. Und Regenbogen – so heißt der schönste Fisch im ganzen Meer mit glänzenden Farben und glitzernden Schuppen. Aber er ist stolz und eitel und hat deshalb keine Freunde. Die anderen finden ihn erst sympathisch, als er seine schönsten Schuppen abgibt, eine nach der anderen. Schließlich merkt er: Es ist wichtiger, Freunde zu haben, als der Schönste zu sein. Der Regenbogenfisch ist ein fantastisches Bilderbuch für Kinder von vier bis acht Jahren und behandelt ein Thema, das jeden Menschen angeht. Übrigens: Neben dieser Geschichte sind inzwischen auch weitere Abenteuer mit dem Fisch erschienen.

Das große Buch von Bär und Igel

Ein prächtig gestaltetes Buch mit schönen, ganzseitigen Abbildungen. Es enthält hier und da etwas schwierigere Wörter, sodass ein Kleinkind ein paar mehr Erklärungen brauchen könnte als etwa ein sechsjähriger Schüler. Aber genau das macht das Buch wiederum spannend und anregend für verschiedene Altersstufen. Die Geschichten decken sich sehr gut mit den Erfahrungen jüngerer und etwas älterer Kinder. Deshalb sollte es in keinem Bücherkoffer fehlen.

 


Heute fliege ich...

„Heute fliege ich…“ von Charlotte Dematons ist ein sehr schönes Bilderbuch, das viele Illustrationen enthält und noch mehr Bilder im Kopf entstehen lässt. Gedacht ist es für Kinder ab vier Jahren. Aber viele Kinder haben jahrelang ihre Freude daran, denn die Geschichte ändert sich ständig. Das Buch enthält nämlich gar keinen Text! Doch keine Sorge: Es gibt trotzdem immer wieder Neues zu entdecken. Die wunderschönen Illustrationen nehmen Sie mit auf eine Reise um die Erde und zeigen die Welt, wie sie war und ist. Und – ja –, es gibt tatsächlich eine Geschichte in dem Buch. Sie entsteht jedes Mal neu, wenn Sie die Figur auf eine Zeichnung setzen. Und um das Ganze noch schöner zu machen, kommen dabei ständig Helden der Kinderliteratur wie Nils Holgersson oder Pippi Langstrumpf zum Vorschein.

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Kaum streckt der kleine Maulwurf einmal seine Nase etwas weiter aus dem Loch, schon passiert es: Platsch! Mitten auf seinem Kopf landet etwas rundes Braunes, das ein bisschen wie eine Wurst aussieht. Sofort macht sich der kleine Maulwurf auf die Suche nach dem Übeltäter … Zugegeben, es gibt schönere Titel. Aber das Buch von Wolf Erlbruch und Werner Holzwarth ist einfach wunderbar zu lesen oder vorzulesen – für Kinder, Eltern sowie für größere Brüder und Schwestern. Es ist in verschiedenen Formaten erhältlich und beliebt als Geschenk. Und natürlich als Lektüre auf dem Weg zum Ferienpark.

Haben Sie schon Erfahrungen mit Kinderbüchern gemacht? Falls ja: Welches ist Ihr liebstes?

comments powered by Disqus