Amsterdam: Was muss man sehen?

Amsterdam und seine Grachten


Amsterdam hat viel zu bieten: ein großes kulturelles Angebot, schöne Parks, die charakteristische Grachtenarchitektur und nicht zuletzt sein angenehm ausgelassenes Flair. Lassen Sie sich für Ihren Ausflug in die Stadt von den Empfehlungen inspirieren, die wir für Sie parat haben. Idealerweise können Sie Ihren Amsterdam-Besuch auch mit einem Urlaub in unseren Parks Park Zandvoort oder De Eemhof kombinieren – beide befinden sich in direkter Nähe der niederländischen Metropole.

Um in Amsterdam von A nach B zu kommen, mieten Sie sich am besten ein Fahrrad. Es gibt diverse Varianten, wie beispielsweise Bäckerfahrräder, mit denen Sie auch Ihre Kinder durch die Stadt chauffieren können. Eine Alternative, um Amsterdam aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, bietet eine Grachtenfahrt. Am einfachsten ist es, eine der geführten Touren zu machen. Die schönen Brücken und vielfältigen Hausboote sind echte Hingucker!

Stadt der Museen

Wussten Sie schon, dass Amsterdam mit seinen rund 60 Museen an seiner Einwohnerzahl gemessen die höchste Museumsdichte der Welt: besitzt? Kunstliebhaber haben auf dem Museumsplein die Wahl zwischen dem Van-Gogh-Museum, dem Stedelijk Museum mit seiner umfangreichen Sammlung der Modernen Kunst und natürlich dem berühmten Rijksmuseum, wo Sie Rembrandts „Nachtwache“ und vieles andere aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande bestaunen können.

Für geschichtlich Interesse empfehlenswert: das Amsterdam Museum, das die Geschichte der Stadt behandelt. Die Sammlung umfasst rund 80.000 Objekte. Wer es noch spezieller mag, ist vielleicht im Grachtenhuis, einem der besterhaltenen Grachtenhäuser Amsterdams aus dem 17. Jahrhundert, richtig. Dieses 2011 eröffnete Museum bietet Informationen über das Entstehen und die Entwicklung des Amsterdamer Grachtengürtels.

Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, bietet sich etwa das Jüdische historische Museum an, da dieses ein speziell ausgerichtetes Kindermuseum inkludiert. Auch das Technologie-Museum NEMO und das Tropenmuseum für Völkerkunde werden Ihre Kleinen faszinieren.

Bummeln und erholen

Für den Einkaufsbummel begeben Sie sich auf die „Negen Straatjes“, wo lauter beschauliche Läden, Galerien und Cafés vom Grachtengürtel umgeben sind. Haben Sie zudem Lust, über einen typischen Amsterdamer Markt zu schlendern? Dann besuchen Sie den „Ten Katemarkt“. Hier wird an mehr als 100 Ständen ein buntes Allerlei von Obst und Gemüse bis hin zu Stoffen verkauft.

Im traumhaften Vondelpark können Sie sich zwischendurch stets eine Verschnaufpause gönnen. Von Mai bis September finden dort, im sogenannten „Openluchttheater“, Theater- und Kabarettauftritte, Konzerte und vieles mehr statt.

Wenn man dabei mal nicht auf den Geschmack kommt … haben Sie eigentlich noch einen Amsterdam-Geheimtipp auf Lager?

comments powered by Disqus