Ist Ihre Reiseapotheke komplett?


Auch im Urlaub ist man vor einer Erkältung und Bauchschmerzen nicht gefeit. Deshalb ist es sinnvoll, sich eine kleine Reiseapotheke zusammenzustellen. Sie sind sich nicht sicher, was Ihre Reiseapotheke enthalten soll? Mit den nachfolgenden Tipps sind Sie im Nu startklar!

Welche Medikamente nehmen Sie mit?

Neben den Arzneimitteln, die Sie normalerweise einnehmen, gibt es noch eine Reihe von Medikamenten, die in keiner Reiseapotheke fehlen sollten. Aspirin und leichte Entzündungshemmer wie Ibuprofen zum Beispiel sind ratsam einzustecken, ebenso Tabletten gegen Reisekrankheiten.

Die häufigsten Leiden sind Erkältung sowie Bauch- und Kopfschmerzen. Sie sollten deshalb folgende Mittel mitnehmen:

  • Bei Erkältung: Nasenspray, Halsschmerztabletten, Ohrentropfen.
  • Bei Bauchschmerzen und Durchfall: Magentabletten, den Darm beruhigende Wirkstoffe und abführende Mittel.
  • Bei Kopfschmerzen: Schmerzmittel sowie ggf. Migränetabletten

Insektenbisse und -stiche

Im Sommer ist die Aussicht auf lästige Insektenbisse und -stiche sehr viel größer als sonst. Und wenn Sie dann nicht Zuhause sind und kein Mittel zur Hand haben, wird die Not oft noch größer. Packen Sie also eine Salbe gegen Insektenstiche in Ihre Reiseapotheke ein und natürlich eine Zeckenzange.

Kleinere Unfälle

Sorgen Sie für einen intakten und vollständigen Verbandskasten, den Sie im Auto sowieso und/oder in Ihrer Ferienunterkunft bereithalten. Wenn Sie am Strand, auf Wanderungen oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, empfehlen sich kleinere Reisepakete mit dem nötigsten Verbandsmaterial für die Handtasche oder den Rucksack. Diese Reisepakete können Sie in Apotheken oder Drogeriemärkten kaufen. Bei Flugreisen denken Sie bitte daran, dass Sie keine scharfen Gegenstände, keine Scheren oder Pinzetten im Handgepäck haben dürfen.

Medikamentenpass

Und zu guter Letzt: Wenn Sie krank sind und Medikamente einnehmen müssen, dann ist ein Medikamentenpass sinnvoll und hilfreich. Führen Sie neben diesem Medikamentenpass auch eine Liste mit wichtigen Telefonnummern bei sich, zum Beispiel von Ihrem Hausarzt, Ihrem Apotheker und Ihrer Krankenversicherung.

Und, fehlt noch etwas? Was packen Sie unbedingt in Ihre Reiseapotheke?

comments powered by Disqus