Verblüffende Fakten über Park Allgäu und die Region

Im Oktober eröffnet der neue Center Parcs Park Allgäu in einer wunderschönen und einzigartigen Region Deutschlands. Jeder, der an das Allgäu denkt, hat vermutlich als erstes grüne Wiesen, viele Kühe und gutes Essen vor Augen. Aber wie viele Kühe sorgen hier eigentlich für die Milchproduktion, welche Bräuche pflegen die traditionsbewussten Einwohner und wie lange brauche ich von Park Allgäu bis zu den sehenswertesten Orten der Region?

Viele Kühe, viel Milch und eine Menge Sehenswürdigkeiten

Das Allgäu liegt sowohl in Bayern, als auch in Baden-Württemberg und grenzt im Süden an den Fuß der Alpen. Früher war das Allgäu das Zentrum für Milchwirtschaft. Da verwundert es nicht, dass es dort auch heute noch eine große Anzahl an Kühen gibt, die jährlich dazu beitragen, dass etwa 1,2 Milliarden Liter Milch im Allgäu produziert werden können. Im Allgäu gibt es aktuell etwa 450.000 Rinder, davon sind 250.000 Milchkühe. Heute ist das Allgäu mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten eine echte Urlaubsregion. Für Urlauber sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Sie mögen Geschichte und Architektur? Dann besuchen Sie das weltberühmte Schloss Neuschwanstein. Eine Erfrischung gefällig? Bis zum Bodensee brauchen Sie von Park Allgäu nur 30 Minuten mit dem Auto.
 

Das idyllische Allgäu


Allgäuer Bräuche und Traditionen

Bräuche und Traditionen spielen im Allgäu eine große Rolle. Das spiegelt sich auch in der Anzahl der Vereine wider, die sich mit Kultur, Musik und Geschichte beschäftigen. Es gibt beispielsweise 791 Musikvereine, 401 Schützenvereine und 45 Trachtenvereine im Allgäu. Das ganze Jahr über werden verschiedene Feste gefeiert. Am ersten Sonntag nach Fastnacht werden im Allgäu zum Beispiel die Funkenfeuer angezündet, die den Winter und die Kälte austreiben sollen. Oben auf den Holzstapel wird die „Funkenhex“, eine Strohpuppe, befestigt, die den Winter symbolisiert. Eine weitere wichtige Tradition, die schon sehr lange existiert, ist der große Allgäuer Viehscheid. Im September bringen die Bauern ihre Kühe von der Alm zurück in die Dörfer. Dies wird mit einem großen Volksfest gefeiert. Zur Feier des Tages schmückt man die Leitkühe mit großen Blumenkränzen. Auch das leibliche Wohl ist der Allgäuer Bevölkerung sehr wichtig. Mit ihrer deftigen Küche und einer leckerem lokal gebrautem Bier werden sowohl die Einheimischen als auch die Touristen verwöhnt. Übrigens: Die höchstgelegenste Kleinbrauerei liegt in Oberstdorf auf 1.804 Metern. Man kann sie nur zu Fuß erreichen, aber das lohnt sich!
 

In Center Parcs Park Allgäu wurden Tausende Bäume gepflanzt


Der neue Park Allgäu

Park Allgäu wird mit einer Gesamtfläche von 184 Hektar und insgesamt 1.000 Ferienhäusern der größte Center Parcs-Ferienpark in Deutschland werden. Auch mit seinem tropischen Badeparadies Aqua Mundo bricht er einen Rekord: Hier können Sie bald die mit 165 Metern längste Wildwasserbahn von Center Parcs hinuntersausen. Und raten Sie mal, wie viele Bäume, Sträucher und Gräser wir im Park gepflanzt haben? Rund 130.000! Darunter alleine mehr als 50.000 Laub- und Nadelbäume. Die Lage des neuen Parks könnte nicht besser sein. Neben Schloss Neuschwanstein können Sie auch Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze (mit 2.962 Metern), in gut 1,5 Stunden mit dem Auto erreichen. Außerdem sind die österreichische, die schweizerische und die liechtensteinische Grenze nur 30 Minuten entfernt.

Sie sehen, das Allgäu ist eine wirklich interessante und sehenswerte Region mit viel Kultur, Geschichte und Abenteuer. Freuen Sie sich auf Ihren Urlaub im neuen Park Allgäu!